Präklinische Forschung

Zusammen mit dem Institut für Experimentelle Neurologie (Direktor: Professor Dr. U. Dirnagl) und dem Institut für Radiologie (Direktor: Professor Dr. B. Hamm) betreibt die Klinik für Nuklearmedizin am CVK ein Zentrum für präklinische Bildgebung (BERIC: Berlin Experimental Radionuclide Imaging Center: Berlin Experimental Radionuclide Imaging Center) für die Forschung mit radioaktiven Substanzen.

 

 

Berlin Experimental Radionuclide Imaging Center (BERIC)

Das durch den Zukunftsfond des Landes Berlin geförderte Zentrum ist ausgerüstet mit einem Kleintier-SPECT/CT modernster Bauart für ultrahohe räumliche SPECT-Auflösung von bis zu 0,3 mm, mit einem Kleintier-PET und mit Scannern zur optischen Fluoreszenz- und Biolumineszenz-Bildgebung. Im BERIC befindet sich auch ein Labor für die Synthese von Radiotracern, ein Tier-OP sowie eine eigene Tierhaltung für Mäuse und Ratten. Darüber hinaus besteht am CVK Zugang zur 3-Tesla-Magnetresonanztomographie mit speziellen Maus- und Rattenspulen, ebenso stehen an der Charité dedizierte 7- und 9,4-Tesla Kleintier-MR-Tomographen zur Verfügung. Das SAIC verfügt über spezialisiertes wissenschaftliches und nicht-wissenschaftliches Personal bestehend aus Ärzten, Tierärzten, Naturwissenschaftlern und MTRA zur Durchführung der tierexperimentellen Studien sowie der Bild- und Datenauswertung.

Die molekulare Bildgebung mittels SPECT und PET mit entsprechenden radioaktiv markierten Tracersubstanzen ermöglicht mit hoher Sensitivität die nicht-invasive quantitative Charakterisierung physiologischer und pathologischer Prozesse im Organismus, beispielweise zur Diagnostik von Tumoren, bei neurodegenerativen Erkrankungen inklusive Hirnperfusionsmessungen, bei Entzündungen oder bei metabolischen Erkrankungen wie  Störungen des Knochenstoffwechsels. Die nebenwirkungsfreie und nicht invasive Bildgebung erlaubt Verlaufsuntersuchungen selbst über mehrere Monate am selben Tier.

Das BERIC steht generell als Core-Facility auch für Auftragsforschung zur Verfügung. Die Entwicklung neuer Tracer oder die Radiomarkierung von Substanzen kann im Radiochemielabor der Nuklearmedizin durch unsere erfahrenen Radiochemiker begleitet und durchgeführt werden.

Team

Dr. med. vet. Nicola Beindorff

Leitung und Ansprechpartner BERICCharité - Universitätsmedizin Berlin

Dr. sc. hum. Eva Koziolek

Präklinische Bildgebung am „DKFZ-Partnerstandort Charité Berlin – Mitglied im Deutschen Konsortium für translationale Krebsforschung“Charité - Universitätsmedizin Berlin