Aktuelles aus den Centren

06.06.2016

Neues PET/MR Gerät

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Neue diagnostische Möglichkeiten durch die simultane Akquisition von PET und MRT

Am 6. Juni schwebte ein neues PET/MR-Gerät, der Siemens Biograph mMR, an seinen künftigen Standort im Campus Virchow-Klinikum. Die Installation wird voraussichtlich am 24. Juni 2016 erfolgreich abgeschlossen sein.

Das High-Tech-Gerät im Wert von mehreren Millionen Euro wurde zusammen mit der Klinik für Nuklearmedizin beantragt und wird zum Teil aus Mitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert.

Beim PET/MR handelt es sich um ein Hybridgerät, welches die Positronen-Emissions-Tomographie (PET) und die  Magnetresonanztomographie (MRT) kombiniert. Entscheidender Unterschied zum PET/CT ist, dass PET- und MRT-Messungen simultan durchgeführt werden können. Somit können erstmals molekulare Mechanismen und physiologische Prozesse mit hoher Sensitivität und räumlicher Auflösung zeitgleich abgebildet werden. Dies eröffnet neue diagnostische Möglichkeiten bei der Charakterisierung von pathologischen Gewebeveränderungen, z.B. in der onkologischen und kardiovaskulären Forschung.

M. Lukas / Prof. Dr. med. M. Makowski

Downloads

Kontakt

.



Zurück zur Übersicht